Zeit für Unterscheidungen (03.07.2015)

Was zählt in Krisen? Ein Jesuit antwortet: Krisen sind Zeiten der Unterscheidung und der Entscheidung; man kann sie als Chancen für ein gelingendes Leben nutzen. Die drei großen Krisen der 2000er Jahre – 9/11, Klimawandel und Finanzkrise – sind bis heute nicht gelöst. Neue globale Probleme sind hinzugekommen – etwa die Fukushima-Katastrophe, die Griechenlandkrise und die Gruppierung Islamischer Staat. Die ethischen und existenziellen Herausforderungen der Krisen sind hochaktuell.

Es ist nicht irgendein Jesuit, der in diesem kompakten Büchlein Denkanstöße für ein gelingendes und geglücktes Leben gibt – auch wenn der Untertitel dies vielleicht vermuten lässt. Michael Bordt hat… Weiterlesen bei hinsehen.net